VMware vSphere with Operations Management

Die wichtigsten Funktionen und Komponenten von vSphere with Operations Management

Profitieren Sie von VMware vSphere 5vSphere with Operations Management kombiniert die führende Virtualisierungsplattform mit erstklassigen Managementfunktionen. Anwender können betriebliche Einblicke in eine vSphere-Umgebung erhalten und gleichzeitig die Kapazität optimieren. Der zunehmende Umfang von vSphere- Umgebungen macht ein proaktives Management erforderlich, bei dem Daten zu Überwachung, Performance und Kapazität auf einen Blick einsehbar sind. Eine solch detaillierte Analyse hilft Anwendern, die Virtualisierungsplattform optimal zu nutzen, indem sie ungenutzte Kapazität zurückgewinnen, virtuelle Maschinen richtig dimensionieren, die Auslastung optimieren und so zur Verbesserung der Konsolidierungsraten beitragen.

vSphere unterstützt über 3.000 Anwendungen von mehr als 1.650 unabhängigen Softwarepartnern und bietet somit die größte Auswahl für die Virtualisierung von geschäftskritischen Anwendungen.

Virtualisierungsplattform

  • Die VMware vSphere-Hypervisor-Architektur stellt eine stabile, produktionserprobte Virtualisierungsschicht mit hoher Leistungsfähigkeit bereit. Sie ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Hardwareressourcen durch mehrere virtuelle Maschinen mit einer Performance, die dem nativen Durchsatz gleichkommt (und diesen in einigen Fällen sogar übertrifft).
  • VMware vSphere Virtual Symmetric Multiprocessing ermöglicht die Nutzung extrem leistungsstarker virtueller Maschinen mit bis zu 8 virtuellen CPUs (vCPUs) bei der Standard Edition, 32 vCPUs bei der Enterprise Edition und 64 vCPUs bei der Enterprise Plus Edition.
  • Virtuelle VMware-Hardware unterstützt 1 TB RAM und verschiedene Hardware der nächsten Generation.
  • VMware vSphere Virtual Machine File System (VMFS) ermöglicht den Zugriff virtueller Maschinen auf Shared Storage-Geräte (Fibre Channel, iSCSI usw.). Darüber hinaus bildet diese Technologie die Grundlage für andere VMware vSphere-Komponenten wie VMware vSphere Storage vMotion®.
  • VMware vSphere Storage-APIs ermöglichen die Integration in unterstützte Lösungen für Datensicherheit, Multipathing und Festplatten-Arrays anderer Anbieter.
  • VMware vSphere Thin Provisioning versetzt IT-Organisationen durch die dynamische Zuweisung von Shared Storage-Kapazität in die Lage, eine Tiered Storage-Strategie zu implementieren und dadurch die Ausgaben für Storage um bis zu 50 Prozent zu reduzieren.
  • VMware vSphere vMotion® ermöglicht die Migration laufender virtueller Maschinen zwischen Servern ohne Betriebs- oder Serviceunterbrechung (Live-Migration). Somit muss keine Anwendungsausfallzeit mehr für die Serverwartung eingeplant werden.
  • VMware vSphere Storage vMotion ermöglicht die Live-Migration der Festplatten virtueller Maschinen ohne Auswirkungen auf die Anwender, sodass bei geplanter Storage-Wartung oder geplanten Storage-Migrationen keine Anwendungsausfallzeit eingeplant werden muss.
  • VMware vSphere High Availability (HA) ermöglicht bei Hardware- oder Betriebssystemausfällen innerhalb von Minuten einen kostengünstigen, automatischen Neustart aller Anwendungen.
  • VMware vSphere Fault Tolerance (FT) bietet unterbrechungsfreie Verfügbarkeit für alle Anwendungen bei Hardwareausfällen – ohne Datenverlust und ohne Ausfallzeit.
  • VMware vSphere Data Protection™ ist eine einfache, kostengünstige Backup- und Recovery-Lösung für virtuelle Maschinen. Die auf Basis der EMC Avamar-Technologie entwickelte neue Architektur ermöglicht agentenlose Backups mit integrierter Deduplizierung.
  • VMware vShield Endpoint™ schützt virtuelle Maschinen mittels ausgelagerter Antiviren- und Antimalware-Lösungen so, dass in der virtuellen Maschine keine Agenten ausgeführt werden müssen.

Betriebsmanagement

  • Zustandsüberwachung und Performance-Analyse helfen bei der rechtzeitigen Erkennung von Performance-Engpässen und halten die Stabilität der vSphere-Infrastruktur durch patentierte selbstlernende Analysen aufrecht.
  • Kapazitätsmanagement und -optimierung gewährleisten, dass die Kapazitätsnutzung optimal dimensioniert ist, damit virtualisierte Ressourcen so effizient wie möglich genutzt werden.
  • Operations-Dashboards und Analyse von zugrunde liegenden Ursachen bieten intuitive Dashboards für den Betrieb und umsetzbare Empfehlungen.

Zusatzkomponenten der Enterprise Edition

  • VMware vSphere Distributed Resource Scheduler™ sorgt für einen dynamischen, hardwareunabhängigen Lastausgleich und die Zuweisung von Ressourcen zu den virtuellen Maschinen in einem Cluster. Durch richtliniengesteuerte Automatisierung wird dabei der Managementaufwand reduziert und für die Einhaltung der Service Level Agreements (SLAs) gesorgt.
  • VMware vSphere Distributed Power Management™ automatisiert die Energieeffizienz in vSphere Distributed Resource Scheduler-Clustern, indem der Stromverbrauch der Server in den einzelnen Clustern kontinuierlich optimiert wird.
  • VMware vSphere Reliable Memory verlegt auf unterstützter Hardware wichtige vSphere-Komponenten wie den Hypervisor in Speicherbereiche, die als „zuverlässig“ erkannt wurden. Damit sind die Komponenten besser vor nicht behebbaren Speicherfehlern geschützt.
  • Die VMware vSphere Big Data Extensions ermöglichen den Betrieb von Hadoop auf vSphere, um Auslastung, Zuverlässigkeit und Agilität zu verbessern. Die vSphere Big Data Extensions unterstützen mehrere Hadoop-Distributionen und erlauben die nahtlose Bereitstellung, Ausführung und Verwaltung von Hadoop-Workloads auf einer gemeinsamen Plattform.

Zusatzkomponenten der Enterprise Plus Edition (zusätzlich zu den vorgenannten Zusatzkomponenten aus der Enterprise Edition)

  • VMware vSphere Distributed Switch vereinfacht und verbessert die Netzwerkbildung mit virtuellen Maschinen in vSphere-Umgebungen und sorgt dafür, dass in diesen Umgebungen verteilte virtuelle Switches von Drittanbietern eingesetzt werden können.
  • VMware vSphere Storage I/O Control und VMware vSphere Network I/O Control legen Quality-of-Service-Prioritäten für den garantierten Zugriff auf Ressourcen fest.
  • VMware vSphere Reliable Memory verlegt auf unterstützter Hardware wichtige vSphere-Komponenten wie den Hypervisor in Speicherbereiche, die als „zuverlässig“ erkannt wurden. Damit sind die Komponenten besser vor nicht behebbaren Speicherfehlern geschützt.
  • Die VMware vSphere Big Data Extensions ermöglichen den Betrieb von Hadoop auf vSphere, um Auslastung, Zuverlässigkeit und Agilität zu verbessern. Die vSphere Big Data Extensions unterstützen mehrere Hadoop-Distributionen und erlauben die nahtlose Bereitstellung, Ausführung und Verwaltung von Hadoop-Workloads auf einer gemeinsamen Plattform.
  • VMware vSphere Auto Deploy™ dient der schnellen, bedarfsgerechten Bereitstellung zusätzlicher vSphere-Hosts. Wird vSphere Auto Deploy ausgeführt, werden Update-Images automatisch verteilt, sodass das manuelle Aufspielen von Patches und die Planung entsprechender Zeitfenster wegfallen.
  • VMware vSphere Host Profiles erleichtert IT-Administratoren die Host-Bereitstellung und Sicherstellung der Compliance.
  • VMware vSphere Storage DRS™ bietet automatischen Lastausgleich, bei dem anhand von Storage-Eigenschaften ermittelt wird, wo die Daten einer virtuellen Maschine bei der Erstellung sowie über die gesamte Nutzungsdauer hinweg am besten gespeichert werden.
  • vSphere Profile-Driven Storage vereinfacht die Auswahl von Storage-Ressourcen, indem der Storage anhand einer anwenderdefinierten Richtlinie in Gruppen eingeteilt wird.
  • VMware vSphere Flash Read Cache virtualisiert den serverseitigen Flash-Speicher, sodass eine hochperformante Lese-Cache-Schicht entsteht. Dadurch lässt sich die Anwendungslatenz deutlich senken.
  • vSphere App HA bietet eine neue Ebene der Verfügbarkeit, dank der vSphere Anwendungs- oder Betriebssystemausfälle erkennen und beheben kann. Es unterstützt die gängigsten Anwendungen auf dem Markt und kann durch seine APIs auf die VMware-Partnerlandschaft ausgedehnt werden.

Möchten Sie mehr über Produkte und
Lösungen von VMware erfahren?

Wir beraten sie gerne – kostenlos und unverbindlich.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Informationen anfordern